Eisbrecher Liedtext

Eisbrecher Der Hauch des Lebens Liedtext

Komm, ruh dich aus

In meinen Armen.

Hab keine Angst;

Ich halt dich fest. (Ganz fest)…

Ich weiß nicht, wer Du bist.

Sag mir deinen Namen,

Bevor die Nacht uns zwei entlässt.

Ich will nur einmal

Nur einmal noch

Alles riskier’n.

Du willst es doch auch.

Ich will nur einmal

Nur einmal noch

Die Unschuld verlier’n.

Den Hauch des Lebens spür’n.

Komm, ruh dich aus.

Spar dir die Tränen.

Wer weiß, wohin die letzte Reise geht?

Es war zu gut,

Und doch vergebens.

Glaub mir, es ist noch nicht zu spät.

Ich will nur einmal

Nur einmal noch

Alles riskier’n.

Du willst es doch auch.

Ich will nur einmal,

Nur einmal noch

Die Unschuld verlier’n

Den Hauch des Lebens spür’n.

Ich reiß dich an mich!

Es übermannt mich!

Ich will nur einmal noch

Mich selbst in dir verlier’n.

Lass uns nur einmal,

Nur einmal noch

Das Leben spür’n,

Alles riskier’n!

Ich will nur einmal,

Nur einmal noch,

Alles riskier’n.

Du willst es doch auch.

Ich will nur einmal

Nur einmal noch

Die Unschuld verlier’n

Den Hauch des Lebens spür’n.