E Nomine Liedtext

E Nomine Zorn (Die 12 verbotenen Töne) Liedtext

Ius iurandum iracundiae.

Saevitia malitiosa.

Ius iurandum animae malae.

Iratus improbus duodecim sonitus.

Der erste Ton beschwört den Wind.

Der zweite Ton beschwört das Licht.

Der dritte Ton verlangt ein Kind.

Der vierte Ton das Eis zerbricht.

Der fünfte Ton berauscht die Sinne.

Der sechste Ton ruft den Dämon, auf dass der Zorn beginne.

(Auf dass der Zorn beginne.)

Ius iurandum iracundiae.

Saevitia malitiosa.

Ius iurandum animae malae.

Iratus improbus duodecim sonitus.

Der siebte Ton stößt euch vom Thron.

Der achte Ton dein Herz betört.

Der neunte Ton erklingt so schrill.

Der zehnte Ton die Nächte stört.

Der elfte Ton verdammt sein will.

Der zwölfte Ton den Zorn beschwört.

(Den Zorn beschwört.)

Prava crudelitas.

Prava aviditas…

Ius iurandum iracundiae.

Saevitia malitiosa.

Ius iurandum animae malae.

Iratus improbus duodecim sonitus.