Die Streuner Liedtext

Die Streuner Die Hexe Liedtext

Sie träumt bei Nacht und Tage

Und hat sich vorgestellt,

Dass sie statt einer Hexe

Die schönste Frau der Welt.

Manch Zaubertrank hat sie gebraut,

Doch für die wahre Schönheit

Wächst leider noch kein Kraut.

Ich bin der Hexe gar so gut,

Steh‘ da und gaff‘ sie an.

Was doch für lumpig‘ schön‘ Gesicht

Für Wirrwarr stiften kann!

Jetzt weiß ich, welch ein Narr ich bin,

Doch geb‘ ich voller Freude

Alles für sie hin.

Den Wunsch nach anderm Leben

Träumt sie schon lange Zeit,

Doch Gottes Werk zu ändern,

Ist keine Kleinigkeit.

Oh Hex‘, besinn dich deiner Macht!

Schönheit ist Kraft des Tages,

Deine ist die Nacht!

Nach vielen Zaubernächten,

Da wurd‘ mir endlich klar,

Dass auf dem Besen reiten

Stets was Besondres war.

Jetzt flieg‘ ich übers Land dahin

Und spüre voller Freude,

Wie wunderschön ich bin.