Die Ärzte Liedtext

Die Ärzte Grotesksong Liedtext

Dies ist ein Protestsong

gegen Protestsongs – ich kann’s nicht mehr hör’n.

Ständig dieses Geheule,

bloß weil ein paar Kerle

den Dschungel zerstör’n.

Das Ozonloch geht mir am Arsch vorbei

doch überall verfolgt mich Euer Hippie-Geschrei.

Meine armen Ohren,

sie könn‘ sich nicht wehr’n.

Ich höre längst kein Radio mehr und seh auch nich fehrn.

Doch als Retter der Welt liegt Ihr voll im Trend,

Ihr malträtiert euer Instrument und ihr flennt.

Dies ist ein Protestsong

gegen Protestsongs – ich hab es so satt.

Echte Männer fang’n ein paar Wale,

schon macht ihr Randale,

schon dreht ihr am Rad.

Und ihr schreibt keine Lieder

nein, ihr schreibt ein Gedicht,

schon 400 Strophen und kein Ende in Sicht.

Ja, ihr prangert an und ihr singt von Problemen,

ich bin sicher, dass sich alle schlechten Menschen jetzt schämen

Und wenn mal wieder ein Atomkraftwerk brennt

seid ihr voll in euerm Element

und ihr steht laut jammernd vor dem Parlament

und hinter euch flattert euer Transparent und ihr flennt.

Dies ist ein Protestsong

gegen Protestsongs – es steht mir bis hier.

Ich kann euch nicht begreifen,

Ihr seid gleich am Verzweifeln,

wenn ein paar Kinder krepier’n.

Und schon singt ihr wieder vom Ende der Welt,

nur weil irgendwo ein Sack Reis umfällt.

Lasst mich endlich mir Eurem Genöle in Ruh,

wenn ich Lust dazu hab, scheiss ich die Nordsee zu,

danach zieh ich mir ein Robbensteak rein,

auf einem Teller aus Elfenbein

und dann leg ich die Schlampen von Greenpeace flach,

eine nach der anderen

die ganze Nacht.

Und ich lach – und ich lach!