Curd Jürgens Liedtext

Curd Jürgens 60 Jahre – und kein bisschen weise Liedtext

Ich habe manchen Kratzer abgekriegt

Zu sagen, es war halb so schlimm – das wär‘ gelogen

Ich habe längst nicht immer nur gesiegt

Die Pose hat darüber weggetrogen

Mag sein, er hing mir mal zum Halse raus

Der Wirbel, den ich machte.

Doch wenn ich ehrlich bin:

Ich ließ nichts aus, wenn es Schlagzeilen brachte

Sechzig Jahre und kein bisschen weise

Aus gehabtem Schaden nichts gelernt

Sechzig Jahre auf dem Weg zum Greise

Und doch sechzig Jahr‘ davon entfernt

Mitunter wär‘ ich gerne abgehau’n

Auf heißen Kohlen hab‘ ich manches Mal gesessen

Dass ich dann blieb, das war nicht Selbstvertrauen

Sondern die Angst, man könnte mich vergessen

Denn dickes Fell, das hatt‘ ich früher nicht

Ich hab’s mir wachsen lassen

Es wuchs mir wie die Knitter im Gesicht

Und die Sorge, ‚was zu verpassen

Sechzig Jahre und kein bisschen weise

Aus gehabtem Schaden nichts gelernt

Sechzig Jahre auf dem Weg zum Greise

Und doch sechzig Jahr‘ davon entfernt

Und du, mein Kind, findest das attraktiv

Für dich sind Falten gleichbedeutend mit Erfahrung

Du liegst bei jungen Männern, sagst du, schief

Und das gibt meiner Eitelkeit noch Nahrung

Du sagst, du wärst nicht oberflächlich, wie du scheinst

Was soll ich von dir halten?

Denn Reife, Kind, wenn du die wirklich meinst

Hat nichts zu tun mit Falten

Sechzig Jahre und kein bisschen weise

Aus gehabtem Schaden nichts gelernt

Sechzig Jahre auf dem Weg zum Greise

Und doch sechzig Jahr‘ davon entfernt