Cumulo nimbus traumjaeger liedtext



Traumjäger


Dies ist deine heil'ge Nacht


Lösch das Licht, ich werd sie mit dir teilen


Kein Gott gibt heut' auf dich acht


Und kein Auge sieht mich zu dir eilen


Laternen geh ich aus dem Weg


Und flieh in dunkle Schatten


Der Drang in mir, das Schicksal legt


Dir neugemischte Karten


Denn nachts sind alle Schatten grau


und alle Träume unsichtbar


Ich komm zu dir und kratz an deiner Tür,


oh diese Nacht wird wunderbar


Hast den Riegel vorgeschoben?


Sind wohl alle Fenster dicht?


Längst bin ich in deiner Kammer


In den Schatten lauer ich auf dich!


Erst dein harmlos weicher Schlummer


Noch das Nichts durch das du irrst


Doch ich schenk dir einen Traum


An den du dich erinnern wirst!


Du träumst von:


Eispforten, dunklen Figuren


Kinder der Schatten, leuchtenden Spuren,


Dohlengesängen, höllischen Strafen


Und wünschst du wärst nie eingeschlafen