Casper Liedtext

Casper Jambalaya Liedtext

[Reim 1]

1 zu der 2, 3 zu der 4

Es macht Pam Pam an der Tür

5 zu der 6, 7 und 8

Guck das Biest ist nun wieder erwacht

[Strophe 1]

Guck ich kann es

Guck ich kann es

Plötzlich ist alles anders

Sie campen vor den Hallen und fragen nach Autogrammen

Kreischen nun meinen Namen

Klappen dabei zusammen

Haben Ohnmachtsanfälle bevor wir angefangen haben

Komm aus nem Redneck Ort, lieben NASCAR dort so wie Chevy Ford

Wo der Vetter Bob in nem Methlabor seine Päckchen kocht

Allein mit Taperecorder dort in nem Kinderzimmer

Groß gezogen auf Peter Tosh, Dylan und Lynyrd Skynyrd

Sommer immer nie Winter, Sand so rot wie die Haut

Zirpende Grillen klingen, Moskitos so groß wie ne Faust

Ay Yo ich kam von da her

Stadt des Mardi Gras, Land aller Drum Liner

Coo Coo wie Voodoo und zu verflucht heiß wie das Jambalaya

[Bridge]

Halleluja, Halle-Halleluja

Endlich ist es wieder so weit

Hey! Hey! Hey!

Ein paar wollten’s probieren, versucht ihn zu kopieren

Doch nun ist es endlich mal Zeit-

[Refrain]

(Für) das Original!

Und er darf, er darf, er darf

Tun was er will, tun was er will

So groß kann den Himmel berühr’n

Also Prost, es wird nie mehr so wie früher

[Reim 2]

8 zu der 9, 9 zu der 10

Alle nach ihm dürfen gerne jetzt gehen

[Strophe 2]

Erst kam die Kopie, dann die Kopie der Kopie

Indie basierte Beats

Gespielte Melancholie

Tagebuchpoesie, billig klingende Melodien

Alle wollen sein wie mein Team, aber wissen leider nicht wie

Komm mit der Boom Boom Band im Rücken

Wände zittern

Fühl die Bässe drücken, wie Fans am Geländer sich ans Ende schwitzen

Stundenlang Händeschütteln, Küsschen für Mister Griffey

Kam von Atlanta, Alabama zu den Sümpfen von Mississippi

Yo mit Schrot in den Flinten, im Suff auf Dosenbier schießen

Biss mich von unten nach oben so wie nen Krokodil-Kiefer

Ey Yo, vom Trailerpark zum Szenestar, denk jedes Jahr

Wie ewig lang, aber seht mal an wir sind endlich da!

[Bridge]

[Refrain]

[Interlude]

Doch nun ist es endlich mal Zeit

[Refrain]