Casper Liedtext

Casper Bevor Das Licht Erlischt Liedtext

Bitte Vater, verzeih (zeih)

Ist gerad’ an der Zeit (zeit)

steck’ in ihr fest (fest)

mich da zu befrei’n (frein)

Atme kurz ein (ein)

trage das Leid (leid)

Wollt’ ein guter Sohn sein, doch versage dabei (bei)

hart im Detail (tail)

die Freunde verlassen

Welt ist kaputt

den Teufel im Nacken

Haucht in mein Ohr (ohr)

tausend im Chor (chor)

Bitte vergib mir, denn ich habe den Glauben verlor’n (lorn)

Taumel’ nach vorn (vorn)

schweißübertrieft (ey)

bleich und besiegt (ey)

Galgenmusik (ey)

Gleit’ in die Knie (ey)

nur mich und dich

Das letzte Gebet (bet)

bis das Licht erlischt

Sieh nur Vater

mein Leben, ein einziger Fehler

Kein guter Mensch

dennoch bitte vergib mir die meinige Schuld

Der Teufel kommt

Wollte nie Menschen verletzen

doch immer nur meinen eigenen Weg begeh’n

immer nur das Beste

dennoch versagt

und der Teufel kommt!

Sieh nur Vater

mein Leben, ein einziger Fehler

Kein guter Mensch

dennoch bitte vergib mir die meinige Schuld

Der Teufel kommt

Wollte nie Menschen verletzen

doch immer nur meinen eigenen Weg begeh’n

immer nur das Beste

dennoch versagt

und der Teufel kommt!

Bevor das Licht erlischt

bevor’s dann mich nicht gibt

Noch ein paar Worte

bevor das letzte Gericht mich kriegt

Nur noch was wichtig ist

keine Zeit zu verlier’n

Gib Amy meine Liebe

bleib an der Seite von ihr

Bitte, wiege sie

beschütze, liebe sie

Schenk Mama das Glück

denn niemand hat es verdient wie sie

Dieser Tanz im Kleid, ganz in weiß

Lass ihr den einen Traum in vollem Glanz erscheinen

und bitte

Schwester soll nicht mehr weinen in der Nacht

Leite sie

weiß, dass sie leben alleine nicht packt

Im Ernst

bitte versprich mir das

Noch einmal lachen und das Licht erblasst

Der Teufel kommt

Sieh nur Vater

mein Leben, ein einziger Fehler

Kein guter Mensch

dennoch bitte vergib mir die meinige Schuld

Der Teufel kommt

Wollte nie Menschen verletzen

doch immer nur meinen eigenen Weg begeh’n

immer nur das Beste

dennoch versagt

und der Teufel kommt!

Sieh nur Vater

mein Leben, ein einziger Fehler

Kein guter Mensch

dennoch bitte vergib mir die meinige Schuld

Der Teufel kommt

Wollte nie Menschen verletzen

doch immer nur meinen eigenen Weg begeh’n

immer nur das Beste

dennoch versagt

und der Teufel kommt!

Das Ende naht

ich kann es spüren in der Luft

Zwei Finger geküsst zum Himmel

der war für meine Jungs

lebt wohl

Sagt meiner Frau, für die besondere Frage

war der Ring versteckt

unter dem Boden von der Schublade

für ’nen besonderen Abend

Liebes, wirst geküsst und begehrt

jedes „ich liebe dich“ ist bloß ein flüstern entfernt

nur dich

Nur noch was wichtig ist

bevor’s dann mich nicht gibt

ein letztes Flackern

und das Licht erlischt