Casper Liedtext

Casper Ariel Liedtext

Auf den Schultern von Giganten vielleicht landen wir nie!

Augen groß wie der Mond, sieh wie sich Schatten verziehen!

Atme ganz tief den Moment ein

Lass ihn dann nie los

Spür wie dein Herz grad‘ einen Schlag überspringt!

Und wenn es kickt, alle Wände beben

Dann glaub‘ ich fest, dass ein Text noch immer Leben retten kann

Dass den Liedern, die man liebt

Immer Frieden inne liegt

Noten ewig leben

Kein Grab zu tief für die Musik

Wenn, wie bei mir, deine größte Sorge Mittelmaß ist

Und ich geh‘, bitte vergiss mich dann nicht (bitte vergiss mich nicht)

Sprüh’s an die Wände

Sag‘ „Wir waren hier!“

Anti alles für immer, dank dir!

Wenn ich geh – wenn ich geh wenn ich geh wenn ich geh

Bin ich doch da, solang die Band noch spielt – ah

Und alles ist gut

Anders, aber gut anders

Wenn ich geh – wenn ich geh wenn ich geh wenn ich geh

Bin ich doch da, solang die Band noch spielt – ah

Und alles ist gut

Anders, aber gut anders

Wenn ich geh

Und sag mir, wie das war, wo du gingst

Ist es wahr mit den Farben, alles warm und gedimmt?

Als ich den Anruf bekam, die Sprache verging

Alle warten, dass ich was sag‘

War nie stark in so Dingen…

Aber sag, wie war’s?

Gab’s wo du kamst den immerwährenden Chor?

Die Parade, so wie man sagt?

Ein überwältigendes Nichts hinter blendend grellem Licht

Die größte Party von allen!

Hoff‘ es hält, was es verspricht

Wette, du bist noch in der Bourbon Street und lachst über Touristen jede Nacht

In den Bars, die du sonst hasst

…und wird es dunkel in der Stadt voller Sünder: „Champagne Supernova“ für immer (immer, immer)

Wenn ich geh – wenn ich geh wenn ich geh wenn ich geh

Bin ich doch da, solang die Band noch spielt – ah

Und alles ist gut

Anders, aber gut anders

Wenn ich geh – wenn ich geh wenn ich geh wenn ich geh

Bin ich doch da, solang die Band noch spielt – ah

Und alles ist gut

Anders, aber gut anders

Wenn ich geh

Man sagt am Ende wird alles gut

Und wenn es nicht gut ist, kann es auch nicht das Ende sein

Am Ende wird alles gut

Und ist es nicht gut, ist es verdammt nochmal nicht das Ende