Bushido Liedtext

Bushido Sido – 30-11-80 Liedtext

[Strophe 1: Eko Fresh]

Wenn dieser Paul Würdig

Fragt, ob Ek der Mac seinen

Track

berappt

Sag ich: „Ah, Sagol, würd ich“

Viele MCs spielen nur wieder den billigen Gee

Singen von

peace

, dabei kriegen sie lieber den riesigen Beef

Denn Mr. Fresh ist bekanntlich der Beste des Landes

Mit etlichen Punches, zudem der Rest nicht im Stand ist

Ihr seid im Grunde gefickt, außer mir hat niemand ‘n Plan

Unterm Strich hab ich euch Hunde im Griff Cesar Millan

Der

Dream-Veteran

, ich bin schöner, schneller – der Pate

Der größte Held auf der Straße, Dönerteller Versace

Guck mal die Rapper, sie wollen ein

Feat

Doch nein, nur wenn mein Diggi callt

Und ich spitte sofort, Ekaveli der Don, Siggi Smallz

[Strophe 2: Lakman]

Ich war sonst nie bei so ‘nem Feature-Song

Viel zu oft hing ich sonst ab bei Cheech und Chong

Dieser Stoff in mei’m Kopf macht ein’ Riesenloch

Alles grün und verklebt wie bei Vietcong

Underground, aber auf einer Major-Platte

Alle ander’n hier im Raum finden Major kacke

Ich bin broke, ohne fame oder Patte

Zwölf Tackte spitten, ohne ein’ Fehler machen

Jedem ist das Latte, nur ich mach mir mein’ Kopf

Ich zieh schnell hier durch – Start, Stopp, Drop

All den andern Schrott in der Tat schon geseh’n

Das war’s von mei’m Part, das war’s mit mei’m Fame

[Strophe 3: Laas Unltd.]

Ich hate mehr als Sido auf „Ich hasse dich“ – Ihr habt mich so gemacht

Es ging bergab, doch ich steh wieder auf, steig ein, so mach ich es

Bis ich nicht mehr bin, gebor’n, um frei zu sein

Was ich auch gesagt hab: Ich bereue nichts – Hol doch die Polizei

War schlechtes Vorbild, trag meine Jordan Kicks in den Straßen

Kids, sie erwarten, dass ich paar Rapper wegfick wie Carmen

Ich mal Bilder im mei’m Kopf in den schimmernsten Farben

Tipp mein Testament – Ob ich sterb? Der Himmel soll warten

Wie stolz meine Mutter ist? Guck – Augen auf mich

Bau mir ‘n Spliff, verrauch mindestens jede Nacht ‘n Fuffie im Club

Denn wenn das alles ist, was das Leben mir bietet

Kill ich mit den miesesten Feature, das sich wie Sido’s Diskografie liest – Klick!

[Strophe 4: Nazar]

Das ist 30-11-80 – Yeah

Wenn ich komme, werden Beine schnell wacklig

Ich heiße nicht Patrick, sie nennen mich Nazar

Guck, ich will mich integrier’n, doch sie peilen selbst das nicht

Mir egal, was in deiner heilen Welt Fakt ist

Gute Vorsätze? In den meisten Fäll’n klappt’s nicht

30-11-80? Eine Wunderzahl

Auf dem nächsten Lottoschein einfach drunter mal’n

Vielleicht klappt’s ja, ich weiß, das wär einfach echt affig

Denn in meiner Gegend sind paar Scheine recht praktisch

Da schwimm ich in Geld und schreib Michael Phelps ‘ne Lastschrift

Und schick seiner Mama danach schweinische

Nacktpics

[Strophe 5: Frauenarzt]

Berlin Untergrund-Rap, ich

battle

Mutterficker weg

Mann, dein Vater ist ein Opfer, deine Mutter ist ein Depp

Ich bin der Ballermann-Chef, ich baller, baller dich weg

Ich mache Party auf Mallorca, Mann – Mein Image ist echt

Atze, ich hab Vorfahrt – Air Berlin-Goldcard

Du machst ein’ auf Bonze, aber rate mal, wer Gold hat

Uns geht es blendend –

independent

Dein Album zu hören wäre zeitverschwendend

Freunde nenn’ mich [???], Du kennst mich aus den Charts

Im Untergrund bin ich bekannt als Doktor Sex – Frauenarzt

Yeah, ich bin der rappende

Pimp

Ich hab den Sack in der Hand, wenn die Cypher beginnt – King!

[Strophe 6: Manny Marc]

Die Bass Box-Rocker, wir sorgen für Schocker

Sido und die Atzen, du

Partyblocker

Manny Marc, ich fühl mich super stark

ACAB, die Sonne scheint mir aus’m Arsch

Wir geben Vollgas, der Ballermann auf Rädern

Wir schmeißen mit Konfetti und mit Federn

Der Mob im Block, wir sind alle bekloppt

Party non-stop, Don’t stop the Rock!

Mein Auto ist ‘ne Zeitmaschine – Ich bin am Lachen

Wenn ich mir dein Neid verdiene, ihr Flaschen

Guck mal da, so ‘ne Diva

Ich sitz auf meiner Couch und rauche Shisha

[Strophe 7: Bushido]

Du rappst von Goldketten da, rappst von Goldketten hier

Ich bin volltättowiert, yeah – Prollrap regiert

Hab die Knarre unterm Kopfkissen, lass mal ein paar

Cops

ficken

Und die Leichenteile den Familien per Post schicken

Ich spazier mit Dynamitgürtel durch das Justizviertel

Serkan Tören ist der deutsche Steve Urkel

Ich bin unbeeindruckt von deinem Polizeischutz

Was sind schon paar blaue Männchen gegen meine Streitsucht?

Yeah, meine neue Uhr ist eine Rarität

Meine Feinde liegen alle in der Charité

Deutschraps Nummer zehn Kapitän

Du machst große Augen wie ein Anime

[Strophe 8: BK]

Bitches sehen mich im Video mit Sido

Fragen „Bin ich das?“ Ganz großes Kino – Cinemaxx

‘S Leben geht erst los, wenn Du Kinder hast

Und wahre Freunde erkennst Du, wenn du die Mille machst

Ich rede von ner 1 mit sechs Nullen

Vollidioten, die Schleim, neben Chais, die Sex woll’n

Neider, die Stress woll’n, weil es läuft wie Becks Gold

Drecksvolk, drum geb ich keinen Fick wie Ex-Oll’n

Der Preis für die Welt, man hasst Dich

Der fleißigste Helfer hat nix – Jeder hier ist für sich

Bescheiß mich um Geld – Ich klatsch dich – Der 30-11-80

[Strophe 9: Olli Banjo]

Ich pack da ‘n paar fertige Bars in mei’m Apartment

Die andern Rapper haben doch alle ‘nen

Arschsonde zwischen den Backen wie Cartman

Die kommen alle zu mir und sagen: „Bitte, bitte, bitte, Banjo

Wir ha’m da mal ‘ne Frage!“, und ich sag „Ja“, als wär ich der verdammte Pate

Es ist langweilig, alles geht nur noch um Patte

Wir haben uns alle kaputt gebitet: „Wann kommt deine Platte?“

Ich muss Schafe züchten, ich hab keine Zeit für Stricher

Warum soll ich nach Perl’n tauchen und damit Schweine füttern?

Diesen Boots ging irgendwann mal der

Cock

abhanden

Macht künstlich auf Rockerbande und ich bekomm Bock auf Angeln

Du bist

hood

und den ganzen Tag am Scheiße essen

Und machst am Block hyperaktiv Welle wie’n kleines Äffchen

Blöde Toys fühlen sich als wären sie ‘en Rapper

Aber sie sind nur ein Käfer auf dem Rücken, ohne Backup

Du bist gut erzogen, warum nur zur Straße beten

In dein’ rosaroten Träumen nachts gibt dir Kaas Befehle

[Strophe 10: Tarek]

Bei der Geburt gab ich dem Arzt ein’ Tritt in die Eier

Und danach hab ich meine Eltern fristlos gefeuert

War nicht wie die anderen Babys auf der Frühchen-Station

Ich lag da und spielte mit mein’ Maschin’pistolen

Wurde auf der Straße groß, hatt ich damals Hunger

Fraß ich irgendeinem Punker seine Ratte von der Schulter

Du stinkst! Selbst Scheißhaufen weichen dir aus

Ich hab mehr Haare auf dem Kopf als ihr Alben verkauft

Ich bin Immigrant, von der dunklen Seite des Mondes

Und Übersetze für meinen Opa im Jobcenter auf klingonisch

Meine Frau trägt Burka von Rocawear

Ich würde Lena Meyer-Landruth [Piep], selbst wenn Sie meine Tochter wär

[Strophe 11: Smudo]

S-M-U-D-O – War nie ganz bei den Ding’

Trotzdem blieb die Hoffnung, er würde es weit bringen

Und er brachte es weit, mit den Vier’n und so

Auf ein Riesen Niveau, ein Pionier irgendwo

Er rieb sich in die das Geschlecht, er verdiente nicht schlecht

Doch es war nicht gerecht, denn er war nicht ganz echt

Und er musste was tun, was nur die besten verstehen

Sonst würde er im Westen untergehen

Also

What the heck

, der Name war Dreck

Also gab er das I und nahm das M und U weg

Und sagte: „Godverdomme – Genau wie die Sonne

Komm ich aus dem Osten, also heißt mich willkommen!“

Yeah, trotz des Erfolgs: Pass auf, wem du folgst

Wir sind aus ei’m Holz, denk dran – Papa ist stolz

Du bist der beste jeder Siedlung der Umgebung und ein Bro

S-Punkt, I-Punkt, der D-Punkt und das O

[Strophe 12: Sido]

Ah, damals als ich jung war, bin ich geflogen

Hin und wieder Richtung Boden, aber mit dem Blick nach oben

Keiner war mir wichtiger als diese Sekte

Weißt du noch? Keiner kann uns aufhalten, nur die Gesetze

Früher musst’ ich ackern, nur damit ich was zu rauchen habe

Heute geh ich raus in Garten und zähl meine grauen Haare

Ich guck dem Gras beim Wachsen zu

Nein ich kann jetzt nicht ans Telefon gehen – Siehst du doch, ich hab zutun

Ich mach das alles nur, weil ich in den Himmel will

Darum geb ich dem Pferd die Sporen wie ein Schimmelpilz

Ohne Yoga, aber trotzdem nur den Weg der Mitte

Alles wird ganz anders sein nach jedem Schritt – Der nächste bitte

[Strophe 13: Erick Sermon]

The reunited [???]

Desue droppin’ the beat like you from Atlanta

Driving something foreign big as a camper

With three Ho’s up in here minus the Santa

Niggas make way when they hear somebody runnin’

Top top like Kendrick – Everybody dumpin’

Jumpin’ out the window, everybody jumpin’

Sido, I’m sorry but they had it comin’

[Strophe 14: MoTrip]

Ich geh ans Mic und alle hör’n mir zu – Es ist Zeit für

Trip

Ich steh so lange in der Booth, bis die Zeile sitzt

Eigentlich ist mir egal was passiert

Mein Album hat so gut wie alles rasiert – Tyson-Schnitt

Nimm die paar Scheine mit, morgen ist die Patte weg

Wenn du nur wüsstest, wie viel ich mir in die Tasche steck

So weit entfernt davon, ein echter Star zu sein

Beim Echo kam ich letztes Jahr nicht rein – Das ist Rap

Alle sagen, es sieht schwer aus zurzeit

Kein Problem – Ich allein zieht das Schwert aus dem Stein

Du bist mein Feind? Ich mach dich dem Erdboden gleich

All die Leute woll’n mehr von dem Scheiß –

Mo Dirty Shit

[Strophe 15: Moses Pelham]

Anderes Thema, Mo, wie weißt doch, Bruder muss

Verbrannte Rede, Homie, Treibstoff Super Plus

Von null auf 100 in unter 5 Sekunden

Bullen können sich wundern und ich grins betrunken

Grell, laut, schön und illegal wie ein

Wholecar

Fällt auf- Ah, mir egal, ich hab Vorfahrt

Bis zum Ende gut, Opfer warum blendest du?

Wenn Du suchst, findest Du mich hopsend wie ein Känguru

Fahrt Ihr mal vor, ich hol mir nochmal ‘n Glas

Und überhol Euch wieder sportlich

from Bologna with love

Rocker buchen, fahr dir die Geschäft (?) und Krach mit Absicht

Watch for the Ducati, Nigga, F-Mo 88

[Strophe 16: B.S.H.]

Ich bin ein Aufreißer, Klarmacher, Playboy, Schwergewicht

Ah, nur deine Freundin hat noch mehr gefickt als ich

Über-Style, guck morgens in den Spiegel rein

Meine Texte haben kein’ Sinn, aber der Beat ist geil

Internet-Rapper reden irgendwas von Kilos Strecken

Ich will mich fetzen, doch die Vögels wollen nur Video-battlen

Nehmt eure Masken ab und zeigt mir eure Hackfressen

Und nach dem Battle will mich deine Mutter abstechen

Kinder schlagen heißt nicht gleich Image-Schaden

Doch du würdest für Promo sogar Pimmels Blasen

Scheiß auf jeden, ich vertrau nur meiner Faust

Mann die 90’s sind back, Sultan Hengzt, ich bin raus

[Strophe 17: Afrob]

Ich bin Hiphop schon dankbar, möchte was zurückgeben

Komm aus dem Nichts – One Shotta!

Nix kommt von heut auf Morgen, brauchte auch die Stützräder

Mirkofon-Check: Eins, zwei, und jetzt hüpft jeder

Was ist Hip Hop? Wer ist Hip Hop?, jeder auf die seine Art

Ich bin kein Rap-Dogmat, breche über keinen Stab

Oder spreche gar von Verrat

Trotzdem frag ich mich: „Wo sind die Rapper hin?“

Bei R.A.M. sind sie am Start

Ich bin nicht ohne Grund auf dieser Welt

Ich kann nix dafür, dass das Haltbarkeitsdatum bei mir nie verfällt

Ich sitz im MV, elfter Stock, Odd brennt

Aus den Boxen Lyrics die sich in dein Kopf brenn

[Strophe 18: Dr. Renz]

Ich steige aus den Fluten wie Halle Berry

Glotz mich ruhig an, denn ich bin

very legendary

Das gelbe Ding, was ich verdecke, ist die Sonne

Paul hat eingeladen, ich glaub, ich komme!

Inmitten von Freunden und solchen, die es werden könnten

Meine Ohren – Wanzen, meine Augen röntgen

Mir wurde berichtet, Rappers tun verrückte Sachen

Aber wie viele Rappers kennst du

Die aus ‘nem Elefanten ‘ne Mücke machen?

Der eine von Fettes – der ohne zwei nicht komplett ist

Ah, manchmal merkst Du erst, wie sehr Du etwas liebst, wenn es weg ist

[Strophe 19: B-Tight]

A-I-D-S-E-K-T-E, erst mal ein’ dreh’n und rauchen geh’n

Hier kommt der Rapper ausm Nebel, all’n andern raucht der Schädel

Zurück zu den Wurzeln, ein, zwei Kurze, denn ich brauch den Pegel

Ich bin unbezahlbar – du Billigrapper verkaufst dein Leben

Eins zu der zwei, drei zu der vier

B-Tight ausm Westen, meist indiziert

Image-Wechsel, wieder mal der Zeit vorraus und unerreicht

Hater sind nur Luft für mich, ich hör Euch nicht – stummer Schrei

Ich geh mein’ Weg, er ist steinig

Du sagst: „Er ist peinlich.“, willst aber heimlich so sein wie ich

Sein wie wir, haha, ach das macht nichts

Sido und B-Tight – Blutsbrüdaz seit 30-11-80