Bushido Liedtext

Bushido Chakuza – Unter der Sonne Liedtext

[Verse I:]

unter der Sonne hat man Schutz vor Gewitter

doch versteck dich nicht, denn hier macht das Leben nicht halt

nicht nur im Dunkeln muss man zittern, man kann stehen oder fallen

denn Verlust schmeckt immer bitter und die Tränen nach Salz

Junge, unter der Sonne, kann man töten und ein Held sein

Töten für ein Ölfeld, andere töten dann für’n Geldschein

doch tust du schon mal Böses, holt es dich womöglich selbst ein

heißt es flöten gehen, du kannst der größte Mann der Welt sein

Denn unter der Sonne ist es heller, doch sieh

Dreck bleibt immer Dreck, Rapper und Gesetz wieder Gesetz

‚Nen momentlang nichts gecheckt, dann verfängt man sich im Netz

und ein Schwächling wird gefressen ohne Schmetterlingseffekt

sieh mal unter der Sonne, ob in Dörfern oder Städten

gibt es Mörder trotz Gesetzen, denn ein Spinner sieht rot

doch immer schon können Worte besser, als gestörte mit ’nem Messer

Dich verletzen, was du hörst, macht dich innerlich Tod

[Hook:]

und egal ob man im Arsch ist, egal ob man flucht

dieses Chaos macht so’n warmer Sonnenstrahl wieder gut

denn man warf schon genug ohne Grund in die Tonne

selbst die dunkelste Wolke ist nur unter der Sonne

[2x]

[Verse II – Bushido:]

wenn sich die schwarzen Wolken schließen wirst du weiß, so wie der Papst

Junge unter dieser Sonne, wird selbst Michael wieder schwarz

Trag die Ray Ban auch bei Sonnenfinsternis

denkt ihr wirklich jeder mit ’nem Bart geht mit ner Bombe ins Gericht

diese Sonne hat uns Braun gemacht, ich halte nichts von Brothers Keepers

Du wirst hier wegen der Farbe deiner Haut verknackt

Schau nur zweimal auf den Pass

doch mein Name bleibt Anis Mohamed Youssef, dieser König hier ist auch nur Gast

unter der Sonne sind wir alle g’rade gleich

Knarre an die Schlefe, auf der Stirn bleibt der kalte Schweiß

Glamour ist mehr Schein als Sein, und meine Brüder sind im Knast

und ein freier Mann bleibt für sie ein reiches Schwein

Versuch ein Teil zu sein, ich mein ein Teil von dieser Welt

hier im Schatten hast du Geld, hast du Atzen

und du schwimmst in dieser Scheiße, in diesem Meer voller Lügen

Du willst fliegen?, es wird schwer ohne Flügel!

[Hook]

[Verse III – Chakuza:]

unter der Sonne, gibt es Gutes, es gibt schlechtes

entsetzliche Wut, aber Blut ist immer echtes

doch bedenke, man beginnt oft zu weinen, wenn’s hier am Himmel

wieder scheint es immer gleich, halb so schlimm oder vorbei

Junge unter der Sonne, guckt man immer gegen’s Licht

und seht ihr’s nicht?, wird es Zeit, denn es schreit nach Veränderung

dann geht man Schritt für Schritt in die Freiheit

von der Freiheit wieder weiter in die Dämmerung

[Bushido:]

ich stell mich unter die Sonne, doch das Leben hier bleibt kühl

doch Probleme werden nicht wie Dreck vom Regen weggespült

Sie flehen um Asyl, doch die Sonne geht nicht auf

keiner führt ein Leben wie du fetter Bonze auf der Couch

Kommen wir hier raus?, aus diesem schwarzen Loch

auf die Snobs hab ich damals schon vom Riesenrad gekotzt

ganz egal wie grau die Wolken sind

am Ende wirst du diese Sonne hier schon sehen, Stürme kommen und sie gehen