Anna Depenbusch Liedtext

Anna Depenbusch Sommer aus Papier Liedtext

Ich bau‘ mir einen Sommer

Aus buntem Glanzpapier

Den stell‘ ich auf im Winter

Wenn es vor dem Fenster friert

Und jeder soll ihn seh’n

Da draußen vor der Tür

Und für alle, die im Schnee steh’n

Bau‘ ich Handschuhe aus Papier

Und das Gefühl brennt auf der Haut

Noch so wie früher und so vertraut

Hallo, Hallo

Ich bin wach, doch du bist schon weg

Du hast dich über Nacht irgendwo versteckt

Damit ich ohne dich hier nicht erfrier‘

Bau‘ ich mir meinen Sommer aus Papier

Ich falt‘ mir einen Leuchtturm

Unten an den Strand

Und zünde alle Feuer

Damit du mich finden kannst

Ich weiß nicht, wo du warst

Und wohin du morgen gehst

Ich weiß nur, wenn du da bist

Dass mir sonnenklar ist

Wie du mir den Kopf verdrehst

Denn das Gefühl brennt auf der Haut

Noch so wie früher und so vertraut

Hallo, Hallo

Ich bin wach, doch du bist schon weg

Du hast dich über Nacht irgendwo versteckt

Damit ich ohne dich hier nicht erfrier‘

Bau‘ ich mir meinen Sommer aus Papier

Hallo, Hallo

Hallo, Hallo

Hallo, Hallo

Und wenn die Welt sich sanft zum Schlafen legt

Und alles kommt zur Ruh‘

Weil der Winter langsam einmarschiert

Mach‘ ich meine Augen zu

Und gegen Regen, Blitz und Donner

Bau‘ ich mir meinen Sommer

Aus buntem Glanzpapier

Und den stell‘ ich auf die Straßen

Damit keiner von uns friert

Hallo, Hallo

Hallo, Hallo

Hallo, Hallo

Hallo, Hallo

Ich bin wach, doch du bist schon weg

Du hast dich über Nacht irgendwo versteckt

Damit ich ohne dich hier nicht erfrier‘

Bau‘ ich mir meinen Sommer aus Papier