Anna Depenbusch Liedtext

Anna Depenbusch Benjamin Liedtext

Benjamin von nebenan und ich

wir waren irgendwann mal

unzertrennlich

doch was da war

das war vergänglich

unsere geschichte ist wirklich

schnellerzählt

ich kam spät nach haus

und hatte pizza bestellt

und im flur um punkt acht uhr

hat er sich mir dann vorgestellt

er sei neu in der stadt

wohnt erst seit gestern hier neben mir

wir haben kisten ausgepackt

und die nacht zusammen gesessen

und pizza gegessen

das alles ist nun auch

schon wochen her

erst waren wir verliebt

und dann doch nicht mehr

es kam vom alltagswahn

dass wir uns mit anderen augen sahen

ich find ’s nicht schlimm

dass wir noch nachbarn sind

ist sogar praktisch

wenn ich im urlaub bin

für die post und die blumen

und den zeitungsjungen

doch eins raubt mir

noch den verstand

ich höre seinen besuch

nachts durch die wand

benjamin

und was kann ich jetzt

bitte schön dafür

ich kann nicht schlafen

wenn ich die beiden hör

wer hat denn dieses haus

aus pappmaschee gebaut

ich mein es ist ja schön

wenn man sich liebt

aber auch ziemlich blöd

wenn man daneben liegt

darum geht ich raus auf den balkon

und schlaf auf beton

denn die nacht ist sternenklar

und einfach wunderbar

und das dacht sich auch nebenan

das liebespaar

benjamin

das alles ist nun auch schon wochen her

erst waren sie so verliebt

und dann doch nicht mehr

es kam vom alltagswahn

dass sie sich mit anderen augen sahen

still wurde die wand nach nebenan

doch hier bei mir liegt nun seit tagen

ein neuer mann

und der heißt

jan