Andrea Berg Heut‘ wird ein Stern verglüh’n Liedtext

Draußen fliegt die Nacht vorbei

Irgendwie fühl ich mich frei

Spür in deinen Armen

Es ist vorbei

Heut‘ wird ein Stern verglüh’n

den es nur einmal gab

Ein letztesmal vielleicht heute Nacht

Tausend Nächte lang war er unser Stern

In der Unendlichkeit wird er weiterglüh’n

Auf dieser Welt ist alles nur gelieh’n

Wahrheit, die so viel zerstört

Liebe, die man nicht mehr spürt

Feuer, das nur noch die Haut berührt

Heut‘ wird ein Stern verglüh’n

den es nur einmal gab

Ein letztesmal vielleicht heute Nacht

Tausend Nächte lang war er unser Stern

In der Unendlichkeit wird er weiterglüh’n

Auf dieser Welt ist alles nur gelieh’n

Leise sagt dir heut mein Herz good bye

Heut‘ wird ein Stern verglüh’n

den es nur einmal gab

Ein letztesmal vielleicht heute Nacht

Tausend Nächte lang war er unser Stern

In der Unendlichkeit wird er weiterglüh’n

Auf dieser Welt ist alles nur gelieh’n

Heut‘ wird ein Stern verglüh’n

den es nur einmal gab

Ein letztesmal vielleicht heute Nacht

Tausend Nächte lang war er unser Stern

In der Unendlichkeit wird er weiterglüh’n

Auf dieser Welt ist alles nur gelieh’n