Andrea Berg Liedtext

Andrea Berg Einmal nur mit dir alleine sein Liedtext

Du stehst da und schaust zur tür – ich seh dich fragend an

ich weiß, daß sie noch kommen kann – und halt den Atem an

die Musik-Box spielt unser Lied

von Sehnsucht – dies nur einmal gibt

doch die Tränen in meinem Gesicht – siehst du nicht

Ich wollte einmal nur – mit dir alleine sein

einmal deine Nähe spürn

wollt mit dir tanzen und in deine Augen sehn

wollte dir den Kopf verdrehn

Ich wollte einmal nur mit idr alleine sein

und dich ganz zärtlich berühr´n

Ich hab Angst – daß ich dich heute ganz verlier

denn du schaust noch immer zur Tür

laß uns tanzen nur tanzen die ganze Nacht

Alles geb´ ich dafür her

Nie, hast du – erzählt von ihr – ich glaubte – du bist frei

Es tut so weh – wenn ich sie seh – ist alles schon vorbei?

Mach mir den Abschied nicht so schwer

Ich liebe dich noch immer sehr

und ich habe unsere Zeit nie bereut

Ich les´ den Brief – den du mir schreibst

und fühle – daß du´s ehrlich meinst

Doch was bleibt – aus unserer Zeit – liegt so weit