Alexandra (Germany) Liedtext

Alexandra (Germany) Das Märchen einer Frühlingsnacht Liedtext

Neigt sich die Weide tief zum Fluss,

spürt sie der Wellen kühlen Kuss,

und ihre Zweige spürt sie beben

in ahnungsvollem Leben;

und in den Knospen regt sich sanft

das Märchen einer Frühlingsnacht.

Der Mond, der blass am Himmel fror,

tritt leuchtend aus dem Wolkentor.

Der Frösche erstes Hochzeitsläuten

weiß lächelnd er zu deuten,

denn auf der Erde ist erwacht

das Märchen einer Frühlingsnacht.

Es war einmal, es war,

doch sieh, auch dieses Jahr

hat die Natur es wahrgemacht,

das Märchen einer Frühlingsnacht.

Tief in der Erde Dunkelheit

flüstern die Blumen: ‚Es ist soweit.‘

Und schon der erste warme Regen

treibt sie dem Licht entgegen,

und es erstrahlt in Blütenpracht

das Märchen einer Frühlingsnacht.

In allen Herzen ist erwacht

das Märchen einer Frühlingsnacht.