Adel Tawil Liedtext

Adel Tawil Zwischen zwei Lieben Liedtext

Du hast mich einfach aufgefang’n

Ich war so am Boden, abgeschossen, ausgebrannt

Bist in meine Stadt gezogen

Wir sind abgehau’n und um die halbe Welt geflogen

Feuer ich, Feuer du

Bonnie Clyde, alles heilt, Wunden geh’n zu

Rotes Meer, weißer Strand

Schöne Zeit, doch stopp! Es fühlt sich nicht richtig an

Wir sind so hoch geflogen

Doch die Luft wird immer dünner da oben

Wir haben auf die Liebe gewartet

So lange, doch sie kam nicht

Zwischen zwei Lieben

Wird eine zerrieben

Einer bleibt liegen

Und es tut dir leid

Zwischen zwei Lieben

Wird eine zerrieben

Einer kann fliegen

Und der andre bleibt

Wir teilten nicht den gleichen Traum

Hab’n unser Schloss auf viel zu dünnem Eis gebaut

Jetzt steh’n wir hier in den Flammen

Und fegen die Scherben mit den Händen zusammen

Regen ich, Regen du

Geh’n von der Bühne und der Vorhang fällt zu

Lichter aus, Stimme weg

Was soll man noch sagen, wenn in jedem Wort ein Messer steckt?

Die Zeit wird sich beeilen

Damit die Stiche wieder schneller verheilen

Wir haben auf die Liebe gewartet

So lange, doch sie kam nicht

Zwischen zwei Lieben

Wird eine zerrieben

Einer bleibt liegen

Und es tut dir leid

Zwischen zwei Lieben

Wird eine zerrieben

Einer kann fliegen

Und der andre bleibt

Zwischen zwei Lieben

Wird eine zerrieben

Einer bleibt liegen

Und es tut dir leid

Zwischen zwei Lieben

Wird eine zerrieben

Einer kann fliegen

Und der andre bleibt