Adel Tawil Liedtext

Adel Tawil Unsere Lieder Liedtext

Sommer ’69 wurdest du geboren

Über dir nur der Himmel

Und darüber John

Bist wie ein Adler geflogen

Mit ner Lady namens Jane

London hat dich gerufen

Es war die Zeit nach der Zeit

Warst ein Rebell ohne Pause

Riechst du den jungen Geist

Wolltest die Welt regieren

Fühltest dich für immer jung

Queen hat dich befreit

Vorher warst du so allein

Dave nahm dich in seinen Arm

Als Regen im November kam

Udo reißt die Mauern ein

Der 2. sorgt für Glück und Wein

Vater steht in Köln am Rhein

Und du denkst laut so soll es sein

Egal was noch passiert

Es sind deine Lieder

Denn sie sind alles was wir sind

Das sind unsere Lieder

Du brüllst wie ein Löwe

Kein Berg ist hoch genug

Vielleicht verrückt aber glücklich

Du pfeifst auf den Entzug

Denn das ist dein Leben

Und nichts anderes ist wichtig

Nachts auf Straßen getanzt

Mit nem französischen Freak

36 Grad heiß

Und Bronzki küsst zu dem Beat

Du hast die Engel gefühlt

Die größte Liebe die es gibt

Queen hat dich befreit

Vorher warst du so allein

Dave nahm dich in seinen Arm

Als Regen im November kam

Udo reißt die Mauern ein

Der 2. sorgt für Glück und Wein

Du hast n’ganzen Fluss geweint

Jetzt denkst du laut so soll es sein

Ganz egal was noch passiert

Es sind deine Lieder

Denn sie sind alles was wir sind

Das sind unsere Lieder

(Yeeeaaah)

Unsere Lieder

(Ooooh)

Manchmal tut’s jedem weh

Flügel sind gebrochen

Träumst von Kalifornien

Bob hat es versprochen

Irgendwann wird alles gut

Es wird alles gut

Ganz egal was noch passiert

Ganz egal was noch passiert

Es sind deine Lieder

Denn sie sind alles was wir sind

Das sind unsere Lieder

Ganz egal was noch passiert

Es sind deine Lieder

Denn sie sind alles was wir sind

Das sind unsere Lieder

(Unsere Lieder)

Ganz egal was noch passiert

Es sind deine Lieder

(Unsere Lieder)

Denn sie sind alles was wir sind

Das sind unsere Lieder